Biggi Lechtermann

BIGGI LECHTERMANN

Biggi Lechtermann ist noch vielen bekannt aus ihrer Zeit bei Radio und Fernsehen Sie hat bei RTL im Radio angefangen. Dies war ihr Startschuss in eine große Karriere. Heute hat sie immer noch Moderatorin und sie hat ein eigenes Unternehmen.

Biggi Lechtermann mit Sven Ottke

Ihre Laufbahn begann 1983, als sie bei Radio Luxembourg eine Ausbildung absolvierte zur Redakteurin und Moderatorin. So moderierte sie auch damals die Sendung “Guten Morgen Deutschland” So war sie nicht nur Radiomoderatorin sondern moderierte auch Sendungen im Fernsehen. Hier begann sie bei “RTL plus”, wie es damals noch geheißen hat. 1985 wechselte sie schon zum ZDF. Hier moderierte sie die Kindershow “1, 2 oder 3”. Diese dürften viele noch kennen. Auch Michael Schanze moderierte diese Sendung eine Zeit lang. Es war eine Show, bei der Kinder Fragen beantworten mussten indem sie eine von 3 möglichen Antworten auswählten. Rund 10 Jahre lang war sie in dieser Show tätig. Dazu kamen auch die Sendungen “Technik 2000” und die Familienshow “Mit dem Kopf durch die Wand”. Ab 1993 war sie zudem als Moderatorin tätig für den Sender “Vox” für die Sendung “Trivial Pursuit”. Kurz darauf entwickelte sie die Spielshow “Die Super-RTL-Familie”. Wieder für RTL moderierte sie dann ab 1997 die Show “Small Talk”.

Für TV-NRW gab es dann ab 2000 auch die Talkshow “Birgit Lechtermann”, der sie natürlich ihren Namen gab. Zwischen den Jahren 2000 und 2003 entwickelte sie wieder Shows. Diesmal für Endemol Deutschland. Diese Firma arbeitet in Deutschland u.a. mit RTL zusammen. Für die ARD und den Kika entwickelte sie die Serie “Wir testen die Besten”. Diese Sendung wurde dann auch in der Kategorie “Unterhaltung” mit dem Fernsehpreis “Goldener Spatz” ausgezeichnet.

Biggi Lechtermann wurde 2006 von der Uni Köln mit dem “Human Award” ausgezeichnet. Diesen Preis bekommen Initiatoren aus dem Bereich “Erziehung, Wirtschaft und Wissenschaft”. Dazu kam 2007, dass sie die Werbespots für den “Bertelsmann Club” moderierte, welche sich um Bücher drehten. Darauf folgten weitere Formate, die sie für die UFA entwickelte. Ebenso moderiert sie durch das Online-Portal von AXA. 

2018/2019 moderierte Biggi Lechtermann in der TV-Sendung "live nach 9" in der ARD. 

Was macht Biggi Lechtermann heute?

Sie ruht sich auf ihren bisherigen Erfolgen sicher nicht aus. Sie hilft heute interessierten Menschen dabei, als Moderator tätig zu werden. Sie hat selber die Erfahrung in diversen Shows gesammelt und mitgenommen. Um dieses Wissen aus ihrer Erfahrung weitergeben zu können, belegte sie auch eine Ausbildung zum Coach an der Uni Köln. Dieses zusätzliche Wissen führte dazu, dass sie heute wie erwähnt Menschen dazu verhilft, selber Moderator (-in) zu werden. Hier zeigt sie den Leuten, wie man frei moderiert, die Stimme entsprechend nutzt und wie man mit dem Teleprompter umgeht. Doch das ist nicht alles. In bestimmten Berufen braucht man einfach ein sicheres Auftreten und muss entsprechend seine Zuhörer mit der Stimme “fesseln”. Zum Beispiel bei Vorträgen. Kaum etwas ist einschläfender als eine monotone Stimme. Politiker werden diese Ausbildung z.B. auch brauchen können. 

Auf dem Sender www.healthtv.de moderiert sie auch eine Sendung. Hier dreht es sich um die Gesundheit. Da der Sender noch nicht deutschlandweit im TV zu empfangen ist, kann das Programm auch live auf www.healthtv.de verfolgen. 

Biggi mit Tilly (leider verstorben)

Biggi Lechtermann und Freddy, Bologneser
Biggi mit Freedy


Kommentare